SKS Bike Marathon Sundern 26.04.2014

sportograf-47151344_lowres
Foto: sportograf.com

Ja das war ja mal ein ereignisreiches Wochenende. Am Samstag den 26. April 20014 fand zum einen einer unserer „Schrauben für Einsteiger“ Kurse statt und zum anderen konnten wir unsere druckfrischen Trikots endlich mal ausfahren. Mit drei Teamfahrern ging es zum Saisonauftakt zum SKS Bike Marathon nach Sundern. Für Eva Gau, Christian Siep und Silvia Pellicciotta war es die erste Teilnahme beim SKS Bike Marathon in Sundern mit 1600 Startern. Um 10.45h fiel der Startschuss für die Fahrer der 55 und 100 km Strecke. Natürlich fing es kurz vor dem Startschuss dann auch an zu regnen, was sich aber während des Rennens glücklicherweise im Rahmen hielt. Unsere drei Teamfahrer starteten alle auf der 55km Strecke mit 1280Hm. Nach dem Startschuss dauerte es bei der hohen Teilnehmerzahl recht lange, bis sich das Fahrerfeld so langsam etwas auseinander zog. Die ersten 6km gingen über Straße, so dass auch das Tempo allgemein schon sehr hoch war. Trotz des Regens in der vorherigen Tagen artete das Rennen nicht in ein absolutes Schlammchaos aus. Sundern3

Wenn dann mal eins auftauchte, dann aber auch so richtig. Trotz der beachtlichen Höhenmeter blieb das allgemeine Tempo recht hoch, da sich das Rennen hauptsächlich auf breiteren Forstwegen abspielte. Komplizierte Trailanteile hielten sich hier in Grenzen. Unterwegs gab es zwei gut organisierte Verpflegungsstationen, die gerne in Anspruch genommen wurden. Das Highlight wartete etwa 5km vor Zieleinfahrt der 55km Runde. Hier galt es für alle Teilnehmer nochmal den moderierten Bergsprint in Angriff zu nehmen. Nach den vielen Höhenmetern, die schon in den Beinen steckten, eine absolute Herausforderung für alle Teilnehmer. Kurz vor der Zieleinfahrt gab es nochmal einen trailigen Streckenanteil, so dass auch die Zuschauer nochmal was zu gucken hatten.

Eva Gau belegte nach 2 Stunden und 41 Minuten einen wundervollen 4. Platz in ihrer Altersklasse. Silvia Pellicciotta schaffte es nach 3 Stunden und 12 Minuten in der gleichen Altersklasse auf Platz 7. Christian Siep belegte in seiner Altersklasse ebenfalls nach 3 Stunden und 12 Minuten den 49 Platz.

Zieleinfahrt
Foto: sportograf.com

Na gut, die Zieleinfahrt von Christian und Silvia war abgesprochen, da auf ein gemeinsames Zielfoto spekuliert wurde. Ansonsten hätte Christian im Ziel am Kuchenstand schon drei Stücke Kuchen intus gehabt, bevor Silvia eingetroffen wäre. Auf diesem Weg wollen wir uns auch nochmal bei unseren Sponsoren bedanken, ohne die unser optischer Auftritt eine absolute Katastrophe gewesen wäre. Vielen Dank für die tollen Trikots und das Materialsponsoring!